Tauchschule am Kreidesee
    Ulf Timmermann intern Anmeldung  
   
  OK!

Sonderbrevets und Weiterbildung

Nicht nur durch die Prüfungen zum Silber- oder Goldtaucher kannst du dein taucherisches Wissen und Können erweitern, sondern auch durch so genannte Sonderbrevets. Dies sind Prüfungen, die nur ein bestimmtes Spezialgebiet umfassen. Manche dieser Sonderbrevets sind die Voraussetzung um die Ausbildung für Silber oder Gold beginnen zu können. Ein HLW-Kurs (Herz-Lungen-Wiederbelebung) ist Voraussetzung für alle weiterführenden Prüfungen.
Solltest du Fragen zu den einzelnen Kursen haben, so sprich uns ruhig an.
Du kannst bei uns die Ausbildung in folgenden Spezialkursen absolvieren:

Alles OK? Orientierung



 

Die Sonderbrevets im Einzelnen

Die Spezialbrevets "Orientierung" und "Gruppenführung" oder "Tauchsicherheit" sind Voraussetzung für den Silberkurs. "Nachttauchen" und "Tauchsicherheit", bzw. "Gruppenführung" sind vor der Goldausbildung zu absolvieren.

Orientierung unter Wasser
Irgendwann hat man keine Lust mehr dem Tauchguide nur hinterher zu schwimmen. Du willst selbst den Weg bestimmen. Darüber hinaus ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass du den Weg zum Einstieg oder Boot notfalls alleine finden kannst.
In diesem Kurs lernst du die natürlichen Gegebenheiten-b wie Sonne, Bodenmerkmale, Strömung usw. für die Orientierung zu nutzen. Im zweiten Teil wird die Orientierung mit Hilfe des Kompasses und z.B. deinem Flossenschlag vermittelt.
Gruppenführung
Als erfahrener Taucher übernimmst du immer auch Verantwortung für deine (unerfahrenen) Tauchpartner. Damit du dieser Verantwortung gerecht werden kannst, vermittelt dir dieser Kurs bestimmte Techniken und Sichtweisen, so dass das Tauchen in der Gruppe unter deiner Leitung zum sicheren und entspannten Erlebnis wird.
Nachttauchen
Ein Nachttauchgang ist immer ein besonderes Ereignis. Die Eindrücke unter Wasser sind völlig anders als am Tage. Nicht nur, weil die Unterwasserfauna eine gänzlich andere sein kann. Unsere Ausrüstung, die Tauchgangsplanung und unser Tauchverhalten müssen sich den veränderten Gegebenheiten anpassen. Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen für spannende und sichere Nachttauchgänge.
Tauchsicherheit und Rettung/Unfallmanagement
Was ist wenn ...? Was kann und muss ich tun, wenn bei einem Tauchgang doch mal alles schief geht? Wie kann ich mir und anderen helfen? Und – viel besser – was kann und muss ich tun, damit es gar nicht erst soweit kommt?
Dieser Kurs hat zwei Schwerpunkte: Unfallmanagement beginnt vor dem Unfall und soll so kritische Situationen und Unfälle vermeiden. Im zweiten Teil werden Wissen und Technik vermittelt, um im Falle eines Falles überlegt, gezielt und sicher helfen zu können.
Tieftauchen/Sicheres Dekotauchen
Dieser Kurs baut auf dein Wissen aus der Bronze- oder Silberausbildung und deine gesammelten Erfahrungen auf. Um auch Tauchgänge mit längerer Grundzeit sicher absolvieren zu können, erweiterst du deine theoretischen und praktischen Fähigkeiten im Bereich der Tauchgangsberechnung mit Hilfe von Dekotabelle und Tauchcomputer.
Suchen und Bergen
Der Kurs vermittelt dir grundlegende Techniken zur erfolgreichen Suche und Bergung verloren gegangener Gegenstände.
Eistauchen
Tauchgänge unter Eis können wunderschön sein – und sehr gefährlich. Die besonderen Techniken und Regeln dieses faszinierenden Abenteuers werden in diesem Kurs vermittelt – wenn es denn Eis gibt.
Solokompetenz
„Tauche nie allein!“ ist eine der ehernen Regeln des Tauchsports. Aber leider ist dies nicht immer so umzusetzen. In diesem Kurs geht es nicht darum, das Solotauchen zu propagieren, sondern für die Situation vorbereitet zu sein, in denen du dir beim Tauchen selbst helfen können musst. Z.B. dann, wenn du deinen Partner verloren hast oder er dir aus anderen Gründen bei der Bewältigung eines Problems nicht zur Seite stehen kann.
HLW Herz-Lungen-Wiederbelebung
Ein 1.Hilfe-Kurs mit Schwerpunkt auf Tauchunfälle und der Reanimation durch Herz-Lungen-Wiederbelebung. Jeder Taucher sollte alle paar Jahre sein Wissen in diesem Bereich auffrischen – in der Hoffnung es nie anwenden zu müssen, aber in dem guten Gefühl im Notfall helfen zu können.